Prozesskostenhilfe

Prozesskostenhilfe

Sollten Sie nicht in der Lage sein, die Kosten für einen Prozess aufzubringen, gewährt man Ihnen auf Antrag in gesetzlich eaxkt geregelten Fällen Prozesskosten- oder Verfahrenskostenhilfe.
Dies geschieht in 2 Formen - einmal ratenfrei, d.h Sie müssen zunächst keine Zahlungen auf die Kosten leisten - oder in Form von Raten.

Hierbei ist jedoch zu beachten:
Es handelt sich zunächst um eine vorläufige Entlastung. Sollte sich Ihre wirtschaftiche Situation in den nächsten 4 Jahren nach Beendigung der Instanz verbessern, kann diese Vergünstigung entzogen und die vom Staat verauslagten Gebühren können wieder zurück gefordert werden.

Auch ist zu beachten, dass diese Hilffe nur für die eigenen Kosten gewährt wird, die Ihnen durch die Führung eines Prozesses erwachsen.
Sollten Sie in dem Rechtsstreit unterliegen, werden Ihnen dennoch die Kosten der Gegenseite auferlegt.